Lieber Besucher,

Neuigkeiten und aktuelle Berichte

sind hier:  *hier*   zu finden!

 

 

 

 

Spendenaufruf für die Tiere

der Tierhilfe Leo eV

 

 

Liebe Tierfreunde,

 

 

Wir haben schwer zu kämpfen und müssen eingestehen, dass wir uns gerade in problematischer finanzieller Lage befinden.

 

Auf uns lasten immer noch die Kosten für Nuschkas Bandscheibenoperationen  und es ist noch nicht geklärt, wie es für sie weitergehen und wie ihr geholfen werden kann, denn  ihre HD steht immer noch im Raum und es ist offensichtlich, dass die Mühen um die Erhaltung ihrer Mobilität noch mehr Aufwand erfordern werden.

 

Zwischenzeitlich muss Mnene täglich konsequent versorgt werden und er benötigt Medikamente, Infusionen und  Kontrolluntersuchungen um seine Lebensqualität so gut beizubehalten wie sie glücklicherweise gerade ist.

 

Lolalein ist auch ein Sorgenkätzchen geblieben und ebenso Kasimirchen, Simba, Brutus  und Teddy. Sie alle benötigen  täglich Unterstützung und Medikamente. :-(

 

Bronkos Perianaldrüsensyndrom ist wieder aufgeflammt und Darinka ist nun inkontinent. ..

 

Dazu kam nun auch noch eine kostenintensive Operation von Happy, ihre Verletzung konnte nicht nur schnell geklammert werden, sie erforderte leider eine aufwändigere Wundversorgung mit Übernachtung in der Klinik.

 

Das Schäfchenprojekt ist vor dem Winter gestoppt und es konnte bis heute nicht weiter gearbeitet werden. Bei Regen läuft nach wie vor das Wasser den Hang hinunter auf ihre trockene Fläche und verwandelt alles in Matsch und Pampe…

 

Da die Schafe nur wenig Wiese haben, müssen sie täglich mit frisch gekauften Salaten und Gemüse versorgt werden und für die Kätzchen sind jede Menge Spezialdiäten , Nahrungsergänzungen, Medikamente und Kontrolluntersuchungen nötig.

 

Wir brauchen Eure Hilfe, denn in der Tierklinik und  beim Tierarzt sind sehr sehr  hohe Außenstände angelaufen und können nicht beglichen werden.  :-(

 

Bitte helft uns diese schwierigen und kostenintensiven Zeiten zu überstehen, damit es uns möglich ist, dennoch weiter und unermüdlich für die Tiere zu sorgen und ihr Tierhäuschen zu erhalten.

 

 

Tierhilfe L.E.O.eV

 

Bank: Sparkasse Mittelsachsen

 

Kontonr.: 019 000 989 6

 

BLZ: 870 520 00

 

 

https://www.paypal.com/donate?token=lGre1l8ZdLYYlOrRZ2VzyKrv_wh22fCLhby7Jc8jghgbQmeCc7sCn-ihV90BXpw7q2nj0ABZp8_u6Uyl

 

 

 

Wir suchen immer Paten und Unterstützer für all unsere großen und kleinen Schützlinge:

 

 http://www.tierhilfe-l-e-o.de/sorgen-sch%C3%A4tzchen/

 

 

 

 

 

 

Ein paar Worte, um zu erklären, wie wichtig Ihr und Eure Hilfe ist und gerade jetzt dringend gebraucht wird:

 

Wenn es um  eine größere Zahl an Tieren geht,  die Aufnahme und Pflege finden müssen, wird dieses Leben für die Betreuer  ein sehr schweres Leben. In dem Moment der Entscheidung nimmt zumindest einer in diesem Konstrukt nicht mehr  als Gehaltsempfänger  an dieser Gesellschaft  teil. Es kann dann auch keine persönliche Selbstverwirklichung mehr geben, es dreht sich alles um die Schützlinge, um ihre Belange und um ihre Nöte.

 

Diese Arbeiten sind kein Hobby und kein Zeitvertreib, sie sind ein Fulltimejob für Individuen, die in der Gesellschaft keinen Platz als Familienmitglied gewährt bekamen, oder aus einem Familienverband weggegeben wurden.

 

Ein Schicksal, das sie genauso traurig und furchtbar erleben, wie wir es an ihrer Stelle empfinden würden.

 

Auch wenn zwei Menschen versuchen, diesen Individuen Heimat zu sein, sie zu versorgen und zu beschützen, ihnen effizient  und  mitfühlend zu helfen, so ist es doch ohne stetige Unterstützung  durch tierliebende Menschen nicht möglich. Es kann keine  non Profit Auffangstationen, keine Tierpflegeheime und keine Tierhospize geben, wenn es keine soziale Gemeinschaft gibt, die sich mitverantwortlich fühlt und Sorge tragen möchte, dass auch Tiere ohne Familie würdevoll und umgeben von Liebe und Fürsorge leben können.

 

Für sie alle würde die Hilfe enden, sobald sie medizinische  Unterstützung benötigen, denn am Ende jeden Tages, sind alle möglichen Mittel bereits für  das Haus in dem sie leben, für  Nahrungsmittel, Pflegemittel , Gebrauchsmittel, Einstreu, Wasser-, Energie- und laufende Kosten ausgegeben. Es kann keine Rücklagen für  Notfälle geben, denn jeder Tag ist voller neuer Herausforderungen. Wir geben jeden Euro nur für die Tiere aus, wir verzichten auf alles und trotzdem schaffen wir es nicht die ständigen anfallenden Tierarztkosten zu decken.

 

All das was wir für diese 31 Tiere jeden Tag geben, die mehr und weniger pflegeintensiv sind, aber alle nacheinander  pflegebedürftiger  werden,  ist größer als wir selbst. Denn ihre Leben und ihre Gesundheit ist nicht weniger wert als unsere eigene. 

 

Bitte helft uns, dass dieses Projekt und ihre Heimat nicht auf Grund der Tierarztkosten ( die mittlerweile bei 10000 € stehen) scheitert. :-(

L.E.O. = Liebe Engagement Organisation

 

Unsere Motivation

 

Ein Pflege - und Hospitales Heim für Tiere zu gründen entwickelte sich aus dem Gedanken Tiere mit unheilbaren Erkrankungen und chronischen Verläufen lebensbejahend anzunehmen und Ihnen wertvolle Zeit in verständnisvoller Atmosphäre und vertrauter Umgebung zu ermöglichen.

 

Im Laufe der vergangenen Jahre haben viele Tiere in unserer Obhut ein zu Hause finden können, in dem sie das bisherige, teils traurige Leben, noch einmal ganz neu beginnen konnten.

 

Bei uns fanden und finden vor allem ältere, vom Leben benachteiligte und chronisch erkrankte Katzen ein Zuhause, welche im Tierheim, oder in einer Familie, auf Grund des enormen Zeit- und finanziellem Aufwand, kaum noch eine Chance haben.

 

Auch Katzen, die dringend eine neue Heimat benötigen, weil sie im derzeitigen Umfeld nicht mehr glücklich und zufrieden leben können finden bei uns liebevolle Aufnahme.

 

 

Tierpflegeheim, Tierhospiz,

 

Zuflucht und Zuhause auf Lebenszeit für chronisch kranke Tiere, physisch und psychisch behinderte und ältere Tiere

 

 

 

 

Das Tierhäuschen finanzieren wir ausschließlich mit unserem privaten Einkommen. Da viele unserer Schützlinge chronisch krank sind, oder sich in einem fortgeschrittenen Lebensalter befinden, steigen die Kosten für die Versorgung und medizinische Betreuung.

 

Gemeinsam mit unserer Freundin und Unterstützerin Linda und weiteren engagierten Gründungsmitgliedern haben wir den Verein „Tierhilfe L.E.O. e. V.“ ins Leben gerufen, um dieses Projekt auszubauen, Spenden zu organisieren und Hilfen zu mobilisieren.

 

Wir möchten allen unseren Schützlingen optimal helfen und noch vielen weiteren Tieren eine Chance geben auf ein gerechtes und respektvolles Leben.

 

Von Menschen – Für Tiere

 

Leben ist einzigartig, unverwechselbar und wertvoll für jedes einzelne Lebewesen. Der Respekt vor jedem Leben, ist die Grundlage unserer Arbeit.

 

 

 

 

Mit gezielten Konzepten in der individuellen Pflege, Medizin und Therapeutik, sowie unter Beachtung der sozialen Bedürfnisse und der Gestaltung ihrer Lebensräume in unserer Mitte stellen wir die Zufriedenheit des Tieres in den Fokus unseres Lebens.

 

 

 

Eine neue Heimat

 

 

Wir sind keine Vermittlungsstation, wir möchten für jedes dieser Tiere genau das Heim sein, in das sie bis an ihr Lebensende vertrauen können, sie sollen die Sicherheit und Geborgenheit nicht noch einmal verlassen müssen.

 

 

 

Viele Tiere sind durch vielfältige Lebens- und Vermittlungswege genau aus diesem Grunde traumatisiert. Die manchmal zahlreichen Stationen eines einzelnen Tieres sind manchmal enorm, ehe sie zu uns gelangten. Wir haben das Ziel ihnen bis zu ihrem Lebensende, die vertraute umsorgte Obhut zu erhalten, und ggf. eine zuverlässige Durchführung aller therapeutischen Maßnahmen sicherzustellen.

 

Unser Verein

 

Wir sind ein eingetragenerTierhilfs- Verein, der sich den Hilfesuchenden Katzen/ Hunden verschrieben hat, die ohne mitunter recht umfangreiche menschliche aufwendige Zuwendungen und medizinischer Therapien nicht überleben können.

 

 

Unser Ziel ist es, dass unser Lebenswerk weiterhin Bestand hat und immer wieder traurige Tiere bei uns Aufnahme finden können.

 

Einige unserer Schützlinge benötigen neben Medikamenten zusätzliche Unterstützung in der täglichen Versorgung. Das bedeutet für uns Menschen, unser Leben und unseren Tageslauf so zu organisieren, das alle Bedürfnisse, jedes einzelnen Bewohners berücksichtigt werden können.

 

 

Lebensabend

 

 

 

Viele Tiere bekommen nicht die Chance in Würde zu altern, einen pflegebedürftigen Lebensabschnitt zu erleben, diesen dennoch zu genießen und sich in Geborgenheit aus dem Leben verabschieden zu können.

 

 

Es gibt so viele, unzählige traurige Geschichten in denen dem Leben eines Tiers vorzeitig ein Ende gesetzt wird, weil ein Pflegeaufwand zu hoch erscheint, oder das Tier in seinem Problem fehl interpretiert wird. Viel zu schnell wird sein Ende beschlossen, ohne das es die Hilfe erhalten zu hat, sich aus eigener Kraft und mit Unterstützung zu mobilisieren, und zu erholen.

 

 

 

Wir haben es uns zur Lebensaufgabe werden lassen, das Tier in seiner Gesamtheit zu erfassen, es zu respektieren um mit ihm seinen Lebensweg in Würde und mit positivem Lebensgefühl zu beschreiten. Alles was dazu nötig sein wird, wollen wir dem Tier nicht vorenthalten.

 

Wir sehen auch in jedem älteren Tier mit seinen Veränderungen, welch ein fröhlicher Gesell es einmal in jüngeren Jahren gewesen sein muss, als es dem Menschen noch viel Freude und keine Umstände bereitete. In seiner zweiten Lebensphase wollen wir ihm mit Achtung und Zuversicht begegnen und ihm ermöglichen auch diesen Lebensabschnitt zu genießen, und in Freude zu erleben.

 

 

Tierhilfe LEO eV

 

Oberer Sandweg 4a

09633 Halsbrücke

 

01729501985

01729501984