Tierhilfe LEO.ev update:

 

Thaddeusz: Nach eingehender Untersuchung steht nun fest, dass Thaddeusz  weitere Unterstützung für sein Herz benötigt und er zudem leider niereninsuffizient ist. :-(  

Das heißt nun, ihm alle Möglichkeiten der Verbesserung seiner Lebensqualität zur Verfügung zu stellen  um ihm seinen Lebensabend so angenehm wie nur möglich zu gestalten.

 

Derzeit hat  er seinen Ausflug in die Tierklinik recht gut verkraftet, er zeigt immer noch Appetit und keine Probleme mit der Gabe von Medikamenten und Nährstoffunterstützungen.

Er hält sich meist in meiner Nähe auf, ist sehr anlehnungsbedürftig und genießt alle Extrastreicheleinheiten, Zuwendungen und Leckerchen sehr.

 

Lino: Die Nahrungsumstellung, sowie die besonderen Nahrungsergänzungen für Linos Nahrungsmittelunverträglichkeiten zeigen gute Erfolge. Mit dem aktuellen Programm, in das alle Katzen mit seiner Spezialnahrung eingebunden sind, kommen er, sowie auch alle anderen sehr gut zurecht. Der zusätzliche Kostenfaktor der sich daraus ist ergibt ist erheblich. Fast alle Katzen müssen Spezielle Nahrung mit erhalten. Diese ist hochwertiger und gesünder, aber eben auch kostenintensiver.

 

Für Nuschka hat sich, neben der immer noch vorhandenen nicht verheilten  Nahtstelle ihrer Operation, ein neues Problem aufgetan. Sie hat an etlichen Körperstellen Verfärbungen und Hautveränderungen bekommen.  Zurzeit wird versucht dafür die Gründe zu finden. Möglicherweise handelt es sich bei ihr um Unverträglichkeiten in der Nahrung oder um Kontaktallergien. Waschmittel sowie ihre Nahrung werden schon umgestellt, um auf diese Weise den Auslöser zu finden und ausschließen zu können.

Neues aus dem Euleneck, Natur und Garten :-)

 

Sie ruhen tagsüber in den Bäumen, zu sehen sind sie nur sehr selten. Aber man findet fast täglich ihre Federn, ihr Gewölle und hört nachts die teilweise recht lauten Gespräche mit der Mutter, oder ihre Warnrufe.

 

Zwei jugendliche Waldohreulen. Von ehemals 4. Nun, es ist nicht sicher, ob sich die anderen Kinder besser verstecken, gut getarnt sind sie ja. :-) Die Handyfotos sind daher eher Suchbilder :-)

 

Der Garten beherbergt unzählige kleine Vögel an den Futterstellen und Wassertränken, einige Grünfinken ließen sich fotografieren..:-)

 

Immer nachmittags pünktlich gegen 15.00 Uhr kommt auch die kleine Harlekin-Amsel „Leuzia“ um die Wiese abzusuchen :-)

 

Der Herbst beginnt und überall haben Spinnen ihre riesigen Netze verteilt und eine  daumengroße Kreuzspinne hangelt die Hauswand entlang. Die letzten Schmetterlinge nutzen die noch warmen Sonnenstrahlen…

 

 

Die Schwierigkeiten mit der Verdauungsproblematik vom Line-pieps sind immer noch zum großen Teil ungeklärt.

 

Sicher ist aber, dass die Bakterien nicht wieder gekommen sind. Deshalb ist nun der Plan, ihn zunächst weizenfrei zu ernähren, weil es sich bei ihm möglicherweise um eine Allergie handeln könnte. Das würde den immer wiederkehrenden Durchfall erklären.

 

Aber das ist alles nicht so einfach. Spezialfutter sind teuer und man kann ihn ja nicht so sehr separieren, dass er nie an das Essen der anderen kommt. Derzeit wird das so gehandhabt, dass er in seinem Zimmerchen 2 x reichlich spezielles Essen und Flaschi bekommt, und mit allen anderen zusammen das weizenfreie Trofu mit nur einer Proteinquelle. Da kann man nur hoffen, dass er sich mehr für das Trofu interessiert und weniger das Nassfutter der anderen haben will.

 

Bislang klappt es gut. Aber das alles in erst seit einer Woche in der Testphase. Sollte das langfristig gut klappen, muss neu überdacht werden, wie das alles in Zukunft gehandhabt werden kann.

Lolalein hatte schlimmstes Ohrenweh und wie nun festgestellt wurde, ist sie vollständig taub. Sie hört niemanden mehr kommen, der sich nicht in ihrem Blickfeld befindet.

 

Mittlerweile isst sie aber wieder etwas besser, aber nur fürs Mäusezähnchen,  sie bekommt  deshalb Aufbaunahrung im Fläschen, einmal am Tag, was ihr sehr gut bekommt.

Beim Thaddeus muss man sagen, dass er zwar soweit stabil ist, aber nur mit Unterstützung, weil er viel zu wenig isst.

 

Er ist 16 Jahre und man muss nun tatsächlich daran denken, dass dies sein Alterungsprozess ist, der nun deutlich zu Tage tritt.

 

Nächsten Monat, wenn er stabil bleibt, ist er noch mal in Dresden zur Untersuchung dran. Es ist zu hoffen, dass man ihn noch ein bisschen besser unterstützen kann.

Blacky hat sich gut gemacht, das ist sehr erfreulich.:-)

 

Er isst zwar sehr wenig selbst, aber er hat nicht weiter abgebaut und sein häufiges Erbrechen hat sich wieder gegeben. Er bekommt seine Medikamente und seine Nahrungsunterstützung.

 

Das klappt derzeit ganz prima, er ist sehr zufrieden und ausgeglichen :-)

Für die Hunde gab es noch einmal ein paar sehr schöne sonnige Tage, ihnen war das Wasser im Garten nicht zu kalt, der Sand wärmte sich auch noch angenehm auf und sie hatten eine Menge Spaß :-)

 

 

Ein wunderschöner Spätsommer zeigte sich noch einmal von seiner besten Seite und brachte all den kleinen und ganz kleinsten Gartenbewohnern noch einmal sommerliche und warme Tage…Gelegenheiten sie zu bestaunen und zu fotografieren ;-)

 

Zwischen den vielen gefiederten Gästen an den Futterhäuschen und Wasserstellen lebt hier auch eine ganz besondere junge Amsel. „Leuzia“ ;-) Eine hübsche Laune der Natur: Leuzismus ist eine Defekt-Mutation, die dazu führt, dass das Fell/Federn weiß und die darunterliegende Haut rosa sind, da die Haut keine Melanozyten (farbstoffbildende Zellen) enthält. Informationen dazu, und ein Foto in der Bildergalerie vom LBV: http://www.lbv.de/ratgeber/vogellexikon/leuzismus.html

 

Alle Wiesen-, Teich-, und Zaungäste hier:

http://www.tierhilfe-l-e-o.de/wiesen-teich-und-zaungäste

Tolles Wetter hatte der September zu bieten :-) und für die Hunde noch etliche erfrischende Wanderungen durchs Wasser :-)

 

Liebes anima e.V.-Team :-)

 

http://anima-ev.de/

Wir möchten uns ganz herzlich für Eure großartige und  tolle Brunch-Aktion zu Gunsten der Pfleglinge der Tierhilfe LEO eV bedanken. :-)  

http://anima-ev.de/2016/09/11/veganer-septemberbrunch-im-golgi-park/

 

Das Golgi Park-Team veranstaltete gemeinsam mit anima e. V. einen veganen Brunch in schönster und friedlicher Natur im interkulturellen Garten in Hellerau:

http://www.hellerau.org/veganer_brunch

Auf Grund Eures engagierten Einsatz und der Organisation wunderbarer tierleidfreier Schlemmerangebote, sind viele Spenden,  660€ !! , für die Schützlinge der Tierhilfe LEO zusammengekommen :-), die uns geholfen haben wichtige und dringend notwendige Rechnungen und Tierarztkosten bezahlen zu können. :-)

 

Auch ein umfangreicher Einkauf an Nahrungsmitteln, Gebrauchsartikeln, Diätfutter und Medikamenten konnte für alle kleinen und großen Pfleglinge getätigt werden. :-)  Für die nächste Zukunft sind noch ausstehende Besuche in der Tierklinik und Kontrolluntersuchungen möglich geworden :-)

Vielen lieben und herzlichsten Dank an alle Mitwirkenden, alle fleißigen Hände und an alle fürsorglichen Herzen, für die Wertschätzung und Solidarität mit der Arbeit der Tierhilfe LEO eV. :-)

 

 

Nachfolgend eine Fotoreihe aller Schützlinge im Tierpflegeheim:-)

 

 

Und noch ein Sommernachmittag mit Rosel :-)

 

Am Freitag kam das Rosel noch mal hereingeschneit mit tollen Geschenken für alle, einer mega schönen Grünlilie (das Rosel hat den grünsten Daumen den es gibt ;-) )  und viel Zeit für eine erneute Wasserwanderung an der Mulde :-)

 

Das war wirklich wunderbar am sommerlichen Spätnachmittag, denn seit gestern regnet es wieder…

 

Anschließend gab es Knusperleckerrunde für die Katzeln und ein gemütliches candle light dinner in den noch warmen Abendstunden:-)

 

Vielen liebsten Dank liebes Rosel ;-)

Lieber Sommer-Besuch im Tierhäuschen :-)

 

Am Sonntag ist Rosel ins Tierhäuschen gekommen und hat für alle Schützlinge einen bunten und super sonnigen Nachmittag beschert J Mit Tüten voller Futtergeschenken für die Katzen-und Hundetruppe und einer tollen hilfreichen Kleiderspende hat sie alle Bewohner liebevoll überrascht :-) :-) :-)

 

Nach einem sonnigen Gartentag ging es am späten Nachmittag  mit den Hunden für eine kleine aber abenteuerliche Wasserwanderung an die wunderschöne Freiberger Mulde. Einladend klares und warmes Wasser in friedlicher Natur sorgten für eine wunderbar angenehme Tour durch den erfrischenden Fluss :-)

 

Vielen liebsten Dank, liebes Rosel :-) Das war ein ganz super schöner und fantastischer Sommertag :-)

Ganz herzlicher Besuch hat das Tierhäuschen am Wochenende mit liebevollen Geschenken und Sonnenschein überrascht und begeistert :-)

 

Alle Schnuckis und Schnuffis wurden von Claudi  beschmust und bespielt und der Kühlschrank auch noch mit vielen tollen veganen Leckereien bestückt! :-) Alle Schätzchen haben ausgiebige Schmusezeiten genießen können, wurden gekuschelt und gekämmt, geherzt und geknuddelt. :-)

 

Anlässlich des wachstumsfreudigen Sommers mit reichlich Regen, gab es noch mal eine Menge Baum- und Gestrüppverschnitt bei einem Lagerfeuer zu verbrennen.

 

Claudi hat wieder sehr viel Spaß und Freude ins Tierhäuschen gebracht und viele gemütliche Plauderstunden :-)

 

Vielen liebsten und herzlichsten Dank!!! Die gemeinsame Zeit war wieder ganz wunderbar und ist wie immer viel zu schnell vergangen…. :-)

 

Eine Menge Brennholz ist geliefert worden :-) Nun kann ohne Sorgen der Winter kommen, der sich sicher nahtlos an den derzeitigen Herbst anschließen wird :-)

 

Alles ist schon gut verstaut und wird in der kalten Jahreszeit für alle Pfötchen ein warmes Tierhäuschen sichern. Vielen lieben und ganz herzlichen Dank an den fürsorglichen Unterstützer :-)

Mit der veganen Hundefutterbestellung in Nadines-Tierbedarf http://www.loveandpeas.de/

kam eine zusätzliche liebe Spende für die Kätzchen und für die Hunde zum Vorschein :-)

 

Alles musste gleich ausgepackt und gründlich untersucht werden :-) Die Kätzchen wurden mit Katzenspielzeug, einem Kratzbrett und einer lustige Versteckrolle überrascht, an der alle eine Menge Spaß hatten ;-)  Für die Hunde waren jede Menge sehr beliebte Kaustäbe und Hundekuchen dabei.:-)

 

Vielen lieben und ganz ganz herzlichen Dank! :-)

 

http://www.loveandpeas.de/

ist ein sehr schöner Shop mit vielen tollen Angeboten und Sorten die noch ausprobierte werden müssen. Den Hunden hat ihr neues Futter prima geschmeckt :-)

Im Hundegarten ist es nun im Sommer immer besonders spannend.

 

Frösche hopsen über die Wiese und müssen vor den Hundenasen behutsam zum Teich zurückgeleitet werden, was diese auch laut quakend unterstützen J  

 

Taubengesänge begleiten den Tag, Eichelhäher dösen in den Zweigen, Schmetterlinge fliegen und verirren sich auch mal, über den Wolken kreisen 3 Rotmilane, Falken und Krähen…

 

In der kleinen alten ausgetrockneten Teichsenke haben die Hunde eine Schlange entdeckt und sich „schlimm“ erschrocken ;-)  Kurz darauf fanden sie auch noch die abgestreifte Schlangenhaut, die sie argwöhnisch aber neugierig untersuchten.

 

Im Garten finden sich auch hin und wieder die Mauser-Federn der Jungeulchen, die damit beweisen, dass sie immer noch hier ganz in der Nähe sind ;-)

Liebe Grüße aus dem Tierhäuschen mit ein paar Sommeraufnahmen im Juli ;-)

 

Simba geht es mittlerweile wieder richtig gut. Warum es zu den Anfällen gekommen ist, konnte bislang nicht schlüssig geklärt werden. Aber durch eine erhöhte Flüssigkeitszufuhr und angepasste Ernährung sind bislang keine erneuten Anfälle aufgetaucht.

 

Lino wirkt inzwischen auch wieder ausgeglichener, das Verdauungsproblem konnte allerdings noch nicht behoben und abgeklärt werden. Ein Ergebnis von seinen Untersuchungen steht noch aus, es wird sich zeigen, welche Maßnahmen zur Lösung da für ihn in Frage kommen können.

 

Alle genießen die schönen Sommertage und auch wenn es mal regnet, bleiben immer einige Katzen auch die Nacht über im Garten und sind nur zu den Fütterungszeiten zu sehen :-)