Spätsommer / Herbst 2020

Liebe Freunde,

 

bitte unterstützt die Schafe der Tierhilfe LEO eV:

 

„Unser Vorhaben, den Schafen ein  sicheres und solides zu Hause  bieten zu wollen,  ist leider so umfangreich, aufwändig und teuer, so dass wir das nicht allein  bewerkstelligen können.

 

Wir stehen in diesem Jahr  vor hohen Tierarztrechnungen und großen Ausgaben für alltägliche Versorgung aller Tiere, auf uns lasten Kredite für Operationen und Tierarzt-Behandlungen und technische Geräte im Haushalt und die Maßnahmen  für die chronisch erkranken Tiere die spezielle Hilfen benötigen.

 

Seit 2017 versuchen wir neben all unseren anderen  Aufgaben für die Hunde und Katzen, das Projekt „ Ein Lebensgarten für Schafe“ zu realisieren.

Es sollte ein solider Stall mit  großem, schattenspendendem Vordach für 10 -12 Schafe, mit  Schuppen für Lagerungen und nicht nur eine Hütte werden, die nun nicht fertiggestellt werden kann, in die es hineinregnet und die keinen Schutz und keine Wärme bieten kann.

 

Die komplette Hütte muss neu überdacht werden und daran anschließend zu drei Seiten eine Überdachung gebaut werden, in die separate Boxen und Schuppen integriert werden können. Wahrscheinlich muss sie auch eine Innenisolierung erhalten, da hier letztlich Seniorenschafe mit besonderen Bedürfnissen leben werden.  Die Planung steht soweit, aber weiter als bis zur Bodenplatte und Hütte sind wird nicht gekommen. :-(

 

Aber die Schäfchen mussten schon übernommen werden.

 

Dennoch erhoffen und wünschen wir uns für die Schafe, dass ihr Stall Wirklichkeit werden kann, damit  sie ein schönes warmes und sicher geschütztes Zuhause haben können. 

 

Es wäre so wunderbar, wenn Ihr den Schäfchen der Tierhilfe LEO helfen könntet.

 

Mit Jacquelines Hilfe kann im Moment zumindest begonnen werden.

 

Bitte unterstützt uns,  damit  es gelingen kann, in der noch verbleibenden Zeit bis zum Eintritt der Kälte und Nässe  den Schafen ihr Zuhause fertigzustellen.

 

Vielen lieben Dank

Tilo & Annette und die Pfötchen und Hüfchen der Tierhilfe LEO eV“

 

 

 

Update Kasimir??
Seine Unterstützung mit einem Antidepressivum wird immer noch weiter durchgeführt, denn er taut nur langsam auf und verlässt das Zimmer immer noch nicht... Die Tür steht den ganzen Tag offen, die anderen Katzen kommen hinein, aber er vertreibt sie, wenn sie ihm zu nahe kommen. Die meiste Zeit ist aber bereit sie alle zu ignorieren.
Dennoch versuche ich ihm weiterhin das ganze Haus, den Garten und seine Mitbewohner nahe zu bringen. Ich trage ihn bei dem schönen sonnigen Wetter jeden Tag in den Garten, auch wenn die anderen Katzen draußen sind.
Tja, es gefällt ihm so mittel bis nicht so gut. Er schaut sich nicht allzu lange um und findet zielsicher und selbstständig den Weg zurück. Erstaunlicherweise geht er ohne zu zögern an den Hunden vorbei, ohne sie groß zu beachten. Oben muss er gleich was essen, das klappt für ihn gerade sehr gut, um seine Nahrungsaufnahme müssen wir uns also aktuell keine Sorgen machen. ?
Er ist zu uns nun durchaus aufgeschlossen und begrüßt uns mit einem lauten Maunzer und erzählt etwas, nimmt Leckerchen und Küsschen und Zeiten des ruhigen Zwiegesprächs mit Streicheleinheiten und Bürsteln gerne an. Abends spielen wir ein bisschen mit der Angel. Da sind dann auch immer Wilson und Mia dabei. Es ist ein Spiel zu viert, und wenn niemand seine 1 Meter Grenze übertritt dann klappt das ohne Fauchen und Ausholen schon ganz gut. Ich bleibe dran hoffe weiter, dass er sich den anderen Katzen ein wenig öffnen kann….

 

 

Die letzen Sommertage bieten noch ein bisschen Planschwetter :-)?

 
 
Lola 17 Jahre ?
Ganz sensible Zaubermaus, seit nun fast 8 Jahren täglich mit Medikamenten und Fläschen versorgt, führt sie ein beschauliches und ruhiges Leben mit ihrer Freundin Resi, die beide obere Etage fast gar nicht verlassen. Aber mit ihren Freunden Sammy, Eddy, Nellio, Dinka, Charamelle, Timmy und Brutus die immer wieder hereinkommen und oben schlafen haben beide ein inniges Verhältnis. Lola beobachtet die Spielereien der anderen und genießt es wenn sie alle sich bei ihr zusammenfinden und ihr Küsschen geben.
 

 

 

 

Im Katzengarten sind die Pfirsiche reif :-)

 

 

Gabi Völkel hat für das Tierhäuschen und seine Bewohner gespendet ?:-) Vielen lieben und ganz herzlichen Dank dafür ❤️?